Während ich das hier schreibe, ist die Corona-Krise noch in vollem Gange. Es gilt die Ausgangsbeschränkung, Geschäfte müssen schließen, manche Unternehmen stellen kurzfristig ihre Produktion auf Schutzmasken und Desinfektionsmittel um, die Versorgung mit Toilettenpapier „schwankt“.

Mediziner und Politiker versuchen ihr Bestes, gleichzeitig zu warnen und zu beruhigen. Denn diese Situation gab es noch nie und stellt uns vor ungewohnte Herausforderungen. Auch wirtschaftlich!

Nichts ist so wie bisher …

Jetzt heißt es, schnell zu handeln, um das eigene Unternehmen sicher durch die Krise zu schippern. Aber blinder Aktionismus bringt an dieser Stelle leider wirklich nichts!

Erst mal tief durchatmen und überlegen:

  • Was ist es, das mich besonders macht?
  • Warum gehen meine Kunden zu mir und nicht zum Wettbewerber?
  • Was kann ich jetzt besonders gut, was auch gebraucht wird?

Viele Unternehmen stoßen dann ganz schnell an ihre Grenzen.

Unternehmen fragen sich
  • Was will auch ein Konzertveranstalter machen, wenn keine Konzerte mehr stattfinden?
  • Die Feng Shui-Beraterin, wenn sie ihre Kunden nicht mehr zu Hause besuchen kann?
  • Der Physiotherapeut, der seinen Kunden nur noch mit Abstand begegnen kann?
  • Und die Friseurmeisterin, die ihren Salon für unbestimmte Zeit schließen muss?
  • Das Restaurant, das keine Tische mehr besetzen darf?

Jetzt heißt es kreativ sein. Gut, wenn man sich nicht nur in eine kleine winzige Nische gequetscht hat, sondern breit aufgestellt ist. Gut, wenn man über den Tellerrand blicken und die Chancen erkennen kann, die in der Krise liegen:

  • Warum keine Live-Stream-Online-Konzerte anbieten?
  • Warum nicht die Kundenwohnung mit dem Smartphone „begehen lassen“ und online beraten?
  • Videokurse zur Entspannung oder Tipps zur gesunden Körperhaltung anbieten?
  • Oder die Pflegeprodukte des Friseursalons online verkaufen?
  • Wieso nicht einfach ein Drive-in für Schweinebraten & Co einführen?

Das Internet bietet uns heute so viele Möglichkeiten, Kunden zu erreichen, und zwar nicht nur im direkten Umfeld, sondern auch überregional. Was für eine Chance!

Jetzt heißt es schnell handeln – die Karten werden gerade neu gemischt!

Wie heißt es doch gleich? Die Konkurrenz schläft nicht!

Andere könnten schneller sein und sich ein großes Stück vom Kuchen abschneiden, bevor Du Deine neue Strategie gefunden hast. Den heute ist es so: nicht der Große frisst den Kleinen, sondern der Schnelle den Langsamen!

Deshalb macht es absolut Sinn, jetzt ganz schnell, möglichst einfach und ohne großen Aufwand Dein Online-Angebot ins Internet zu stellen.

Je einfacher, desto besser. Ob Du Bestellungen per Email anbietest, einen Paypal-Link verschickst, um online zu verkaufen oder Deine Produkte erst mal bei Ebay verkaufst. Wichtig ist, ins Tun zu kommen und loszulegen!

Damit hast Du erst mal nur ein „Pflaster auf die Wunde“ gelegt. Die Blutung, sprich, der fehlende Umsatz, wird, zum Teil zumindest, aufgefangen.

Doch das kann natürlich keine Dauerlösung sein. Es ist sehr aufwändig, alles per Hand zu erledigen. Solange Dein Geschäft noch geschlossen ist und Du im Home-Office bist, funktioniert das alles sicher wunderbar.

Frau mit Rechner

Weiter in die Zukunft denken

Doch irgendwann ist die Krise vorbei. Keiner weiß, wie die Wirtschaft dann aussieht. Aber, und das wünsche ich Dir von Herzen, Dein ist Geschäft wieder geöffnet. Du kannst Deine Kunden vor Ort wieder „ganz normal“ bedienen.

Aber – da war doch noch was – das online-Geschäft war ja ganz praktisch. Und Du hast ja auch Kunden gewonnen, die weiter entfernt sind. Die möchtest Du doch sicher behalten, oder?

Jetzt zeigt sich, wie nachhaltig Deine Online-Lösung ist. Erfordert sie viel Arbeit oder funktionieren viele Teile automatisch?

Stell Dir vor, Du kannst ganz normal im Geschäft sein und währenddessen gleichzeitig im Internet Geschäfte machen. Die Bestellungen sind bereits bezahlt und Du kannst sie Abends verpacken und verschicken. Wenn Du möchtest, kannst Du sogar das auslagern. Ein Traum?

Dieser Traum kann wahr werden: denn genau dabei kann ich Dir helfen. Denn so etwas geht nicht einfach so 1-2-3, wie Dir oft eingeredet wird, auch nicht im Internet.

Online-Marketing Starthilfe-Paket

Aber keine Panik, alles wird gut. Denn ich helfe Dir, Schritt für Schritt Deine neue Online-Zweigstelle aufzubauen. Ohne große Technik-Kopfschmerzen, Stück für Stück und genau für Dich und Dein Angebot passend.

So gesehen, ist eine schnelle Handlung, um die kurzfristigen Folgen der Krise abzumildern, wichtig. Aber gleichzeitig macht es Sinn, die ganze Sache langfristig und nachhaltig aufzubauen, um auch nach der Krise top dazustehen – wie der Phönix aus der Asche!

Ach ja: 42 erprobte Ideen, wie Du ganz schnell Dein Angebot in die Online-Welt bringen kannst, habe ich im Online Business Soforthilfe-Paket für Dich zusammengestellt. Du kannst es hier kostenfrei herunterladen: