" crossorigin="anonymous">

Stelle Dir einmal vor, Du lädst alle Deine potenziellen Kunden zum Essen ein.

Doch nicht alle Gäste kommen gleichzeitig. Und nicht jeder hat den gleichen Geschmack: es gibt Vegetarier, es gibt Veganer, es gibt Menschen, die gerne Fleisch essen.

  • Der Eine hat schon gegessen und hätte gerne einfach nur einen Nachtisch.
  • Die Zweite ist total hungrig und freut sich schon auf die Vorspeise.
  • Der Dritte möchte vom Hauptgang nur die Beilagen haben und ganz viel Soße.
  • Die Vierte möchte gerne einen Espresso am Schluss und dann noch mal eine Portion von der Vorspeise naschen.

Kriegst Du das alles unter einen Hut? Im Privatleben sicher nicht, aber in Deinem Marketing funktioniert das ganz wunderbar! Und das gilt für alle Branchen! Denn hier ist es ähnlich:

  • Der eine will sich erst mal nur informieren,
  • die Andere sieht zufällig Dein Angebot.
  • Der Dritte möchte verschiedene Anbieter und Preise vergleichen.
  • Eine Andere möchte sogar schon kaufen.

Um beim Bild zu bleiben: es ist ein Unterschied, ob er/sie gerade großen oder kleinen Hunger hat, ob sie sich lieber mit der Vorspeise oder mit dem Dessert beschäftigen will oder ob er überhaupt erst mal gucken möchte, was es bei Dir zu essen gibt. 🙂

Marketing à la Carte

Damit kannst Du Deine Kunden da abholen, wo der Einzelne sich gerade befindet. Das meine ich nicht nur im wortwörtlichen Sinne, also auf welchem (Online/Offline-)Kanal er sich tummelt, sondern auch an welcher Stelle der Customer Journey (Kundenreise) er sich befindet.

Jede dieser Stationen der „Reise“, an denen sich eine Kundin befindet, erfordert natürlich eine andere Ansprache. Die Interessentin, die nur erst mal recherchieren will, möchte über andere Dinge informiert werden als die Kauf-Interessentin. Anhand dieser Informationen kann man dann genau entscheiden, wie und auf welche Weise man die Menschen anspricht oder anschreibt.

Marketing-Strategie, direkt auf den Kunden zugeschnitten

Es gibt viele Wege, wie Du mit Deinen Kunden in Kontakt treten kannst. Ist Deine Positionierung klar und hast Du Deine Zielgruppe im Blick, dann kannst Du sie direkt und persönlich ansprechen.

Eine Möglichkeit ist zum Beispiel Email-Marketing.

Newsletter? Ich verschicke doch keinen Spam!

Sind wir ehrlich, mit einem beliebigen Einheits-Newsletter, der einfach nur alle 14 Tage per Gießkanne an alle Empfänger versendet wird, kriegst Du das nicht hin!

Bevor Du also irgendeinen 0815 Newsletter verschickst und damit riskierst, im Spam-Postfach zu landen oder gar gesperrt zu werden, überlege doch besser ganz genau, wie Du Deinen Kunden helfen kannst, wie Du sie unterstützen und für Dich und Dein Unternehmen begeistern kannst.

Maßgeschneidertes Marketing!

Hier geht es darum, mit Deinen Kunden oder Interessenten Kontakt aufzunehmen und diesen Kontakt aufrecht zu erhalten. Und zwar ohne, dass Du mit der Tür gleich ins Haus fällst. Das kann über E-Mail passieren über Deinen Blog, über Social Media Kanäle oder Netzwerke, aber natürlich auch im persönlichen Austausch.

Hier ist es wichtig, individuell und persönlich die Kunden anzusprechen. Doch bei einem Kundenstamm von einigen 1000 Adressen ist es nicht einfach, jede Email selber zu schreiben. Was kannst Du also tun?

Das Geheimnis? Digitalisierung im Marketing!

Hier kommt ein automatisiertes E-Mail-Marketing-System ins Spiel: eine direkte persönliche Kundenansprache per individualisierten E-Mails hilft Deinem Unternehmen nicht nur, Kunden zu gewinnen und zu begeistern, sondern auch seine Positionierung zu stärken. Denn damit gibt Dein Unternehmen Hilfestellung und wird daher positiv wahrgenommen.

Es muss ja nicht in jedem Newsletter gleich irgendetwas verkauft werden! Auch ein hilfreicher Tipp zum Thema oder ein Hinweis auf einen überraschenden Mehrwert kann den Kunden optimal für Dein Unternehmen einnehmen.

Email-Marketing

Eines ist ganz klar: hier wird kein Spam versendet, sondern individuell auf den Kunden zugeschnittene Nachrichten. Ein gutes E-Mail Marketing System reagiert auch auf die Bedürfnisse Deines Kunden und schickt ihm genau dann genau das, was er/sie wissen möchte.
Dazu ist es natürlich notwendig, dass Deine Positionierung klar ist, dass Du Deine Kunden verstehst und Du genau weißt, wen Du ansprechen möchtest.

Kunden finden, binden und begeistern

Ein Kunde, der so abgeholt wird und sich verstanden fühlt, ist viel offener für Dein Angebot, als wenn Du ihn einfach so mit Werbung zuschüttest! Du kannst diese Kunden schon im Vorfeld qualifizieren, d.h. genau fragen oder herausfinden, was genau gewünscht wird, und dann ganz gezielt Deinen Verkaufsprozess beginnen.

All dies fließt in eine sinnvolle Marketing-Strategie „à la carte“ mit ein. Die Mittel dazu richten sich natürlich danach, was Du erreichen möchtest, wen Du erreichen möchtest und womit Du Deine Kunden erreichen möchtest.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Du automatisiert und digital mit Deinen Kunden in Kontakt treten kannst. Sprich mich gerne darauf an 🙂

Interessiert Dich das Thema? Dann lass uns sprechen!

Elke Schmalfeld, kreative Marketingstrategin

Elke Schmalfeld ist kreative Marketingstrategin aus Leidenschaft.

„Ich berate und unterstütze Unternehmer*innen dabei, ihr Marketing unter einen Hut zu bringen, sich stark wie eine Marke zu positionieren, ihre Sichtbarkeit zu steigern und mit einer wirkungsvollen Marketingstrategie mehr ideale Kunden zu gewinnen.“