" crossorigin="anonymous">

Du willst Deine neue Website erstellen? Dann stell Dir kurz vor, du lädst jemanden zu Dir ein: in Dein Geschäft zum Beispiel. Was soll Dein Besucher empfinden, wenn er oder sie das erste Mal da sind? Richtig, Er oder sie sollen sich wohlfühlen, schon ein Gefühl dafür bekommen, was sie bei Dir erwarten dürfen.

Was hat ein Supermarkt damit zu tun, wie Du eine website erstellen kannst?

Es ist so ähnlich wie in einem Supermarkt. Und egal welche Supermarktkette es ist, Du weißt ziemlich genau, wo Du alles finden kannst, was Du brauchst. Am Eingang siehst Du gleich die Obst- und Gemüse-Abteilung. Das Fleisch gibt es meistens ziemlich weit hinten im Laden und die Milchprodukte am Rand. Schokolade und Snacks eher Richtung Kasse. Überall ähnlich und einfach zu finden.

Was darf beim Website erstellen nie passieren?

Eines Tages kam ich in einen Supermarkt einer absolut bekannten Kette. Hier war alles anders. Nichts war an seinem üblichen Platz, zum Teil waren die Warengruppen öfter vorhanden. Müsli zum Beispiel gab es an 3 verschiedenen Plätzen im Laden verteilt, einmal direkt neben der Seife. Die Kunden liefen mit fragendem Blick komplett durcheinander, ich auch. Selbst das Personal konnte die vielen Fragen „Wo ist denn…?“ nicht beantworten.

Vielleicht war es ein Test, um neue Einkaufswege zu testen? Das habe ich nie erfahren, denn ich bin nie mehr in dieses Geschäft gegangen. Ich weiß nicht, wie Du das siehst, aber wenn ich in einen Supermarkt gehe, will ich nicht shoppen oder bummeln, sondern schnell alles finden, was ich brauche.

Mach es Deinen Kunden leicht

Genau so ist es mit Deiner Website: Meist kennen Dich deine Besucher ja noch nicht, deshalb ist es enorm wichtig, dass Du dich und Dein Angebot vorstellst. Und zwar so, dass sie gleich erkennen, was Dich besonders macht.

Deshalb ist es natürlich extrem wichtig, dass sich Deine Kunden gleich zurecht finden. Die Aufmerksamkeits-Spanne ist kurz, gerade mal zwischen 4 und 7 Sekunden. Und in dieser Zeit muss schon klar sein, ob Deine Website die Problemlösung bietet oder nicht.

Das darf nicht passieren: Wenn Deine zukünftigen Kunden erst suchen müssen, wo sich das Wichtigste „versteckt“, sind sie ganz schnell weg! Nichts gegen wunderschön und innovativ gestaltete Seiten, aber wenn man erst mit der Lupe suchen muss, wo zum Beispiel das Kontaktformular ist, wird’s schwierig mit der Kundenansprache …

Jetzt geht’s ans Eingemachte

Willst Du eine komplett neue Website mit einem neuen Thema aufsetzen? Oder deine bisherige Website designmäßig verschönern? Möchtest Du Dein Thema aus einem neuen oder anderen Blickwinkel heraus zeigen? In meinem Blogartikel „Die eigene Website planen in 6 wichtigen Schritten“ erfährst du, wie du mit Dein Projekt am besten umsetzen kannst.

Aber das ist erst mal nur der Rahmen. Denn das Abenteuer beginnt natürlich mit deiner Strategie und den Inhalten, die du online stellen willst.

Eine klare Struktur und viele Fragen

Eines haben alle Ziele gemeinsam: Du brauchst eine gute und stimmige Struktur. Warum? Damit Deine Leser sich „blind“ auf deiner Website orientieren können. Das darf nicht passieren: Nichts ist ärgerlicher, als wenn deine Leser deine tollen Inhalte nicht finden und frustriert zum nächsten Suchergebnis, also zu Deinem Wettbewerber, surfen.

Also: überlege Dir, wie Du Deine Besucher am besten ansprechen willst. Wie willst Du ihre Aufmerksamkeit wecken?

Den ersten und wichtigsten Anhaltspunkt liefern Dir Deine bisherigen Kunden:

Wie willst Du die Aufmerksamkeit Deiner Leser am besten wecken? Klick um zu Tweeten
  • Was ist ihr Problem und was möchten sie erreichen?
  • Wonach suchen sie?
  • Welche Lösung bietest Du ihnen an?
  • Was ist Dein Alleinstellungsmerkmal, wie bist Du im Markt positioniert?

Am besten du überlegst Dir schon einmal die wichtigsten Keywords (Suchwörter), die Dein Angebot am besten beschreiben und nach denen Deine Kunden suchen könnten. Überlege Dir auch Fragen, die sie stellen könnten. Und dann beantwortest Du diese Fragen auf Deiner Website, bietest Informationen dazu, erklärst Zusammenhänge und so weiter. Damit gibst Du Deinen Lesern das Gefühl, dass sie bei Dir in den besten Händen sind.

Das Navi durch Deine Website

Gestalte die Navigation auf Deiner Seite so einfach wie möglich. Dein Kunde soll sich ja sofort zurecht finden. Ungewöhnliche Strukturen sehen sehr kreativ aus, aber was nützt es Dir, wenn Dein Kunde gleich wieder verschwindet, weil er das, was er sucht, nicht findet. Hier erfährst Du, wie Du Deine Navigationsleiste benutzerfreundlich gestaltest: „Navigationsleiste abspecken mit Dropdown Menü!“

Keine Angst vor der Technik, um eine Website zu erstellen, aber …

Heute ist es ziemlich leicht, eine Website zu erstellen. Man braucht kein Informatiker zu sein, um eine halbwegs passende Homepage erstellen zu können. Für die technischen Dinge gibt es jede Menge Tutorials und Hilfen.

Wenn Du Deine eigene Website erstellen willst, kannst Du das auf ganz unterschiedliche Arten tun. Du kannst Deine Website als WordPress Installation aufsetzen, oder auch Baukasten -Systeme nutzen wie 1und1, Strato, jimdo oder Wix.

Doch ganz so einfach, wie es in der Werbung gerne dargestellt wird, solltest Du es Dir nicht machen: Denn du bist ja nicht die einzige, die diesen Baukasten nutzt. Wenn jetzt so viele gleich aussehende Website im Netz herumschwirren, wird es für Deine Kunden schwierig, genau Dein Angebot zu finden. Sei einzigartig und originell!

Was darf beim Website erstellen nie passieren?

Denn so leicht wie es heute von der Technik her ist, eine Website zu erstellen, so schwer ist es, was Inhalt und Aussehen angeht. Denn es gibt Millionen von Websites im Netz – auch in Deiner Branche. Hier in diesem „Schneegestöber“ gefunden zu werden, ist schon eher eine Kunst!

Und damit der Leser nicht uninteressiert vorbei schaut und gleich wieder geht, ist Deine Positionierung wichtig und die Art und Weise, wie Du Dich im Internet zeigst.

Fazit:

Das darf nicht passieren: Besucher auf Deiner Website finden nicht schnell genug, was sie gesucht haben.

Wenn Du Deine Website erstellen, neu aufbauen oder verbessern willst, gibt es einiges zu beachten. Deine Besucher sollen die Antworten auf ihre Fragen finden und die Lösung ihrer Probleme. Und sie sollen sich auf Deiner Website gleich zurechtfinden können. Oder sie soll Deine Besucher so neugierig machen, dass sie gerne mehr Zeit damit verbringen, um, herauszufinden, was es zu entdecken gibt. Das ist dann die hohe Kunst der Leserbindung 🙂

Interessiert Dich das Thema? Dann lass uns sprechen!

Elke Schmalfeld, kreative Marketingstrategin

Elke Schmalfeld ist kreative Marketingstrategin aus Leidenschaft.

„Ich berate und unterstütze Unternehmer*innen dabei, ihr Marketing unter einen Hut zu bringen, sich stark wie eine Marke zu positionieren, ihre Sichtbarkeit zu steigern und mit einer wirkungsvollen Marketingstrategie mehr ideale Kunden zu gewinnen.“