+49 170 31 42 115 info@elke-schmalfeld.de

Kennst Du das?

  • Du hörst und liest ständig: „Du darfst Dich nur auf EIN Thema konzentrieren, wenn du online oder überhaupt im Geschäft erfolgreich sein willst.“
  • Du hast es satt, dauernd die Vorwürfe zu hören, dass du dich verzettelst, wenn du wieder eine neue Idee hast und voller Begeisterung drauflos legen willst?
  • Du hast ganz viele Ideen, Interessen und Leidenschaften – und kannst sie alle ganz schlecht unter einen Hut bringen? Kannst Dich nicht für ein einziges Thema entscheiden? Springst von einem zum anderen?
  • Du kannst Dich für die unterschiedlichsten Dinge begeistern, lernst schnell und gerne, sprudelst vor Ideen – und bist deshalb für die meisten Mitmenschen unbegreiflich.

Wenn Du Dich hier wieder findest, dann lies weiter, denn in diesem Beitrag erfährst Du, wie Du Dich gerade als Scannerpersönlichkeit und Multi-Talent optimal positionieren kannst, mit Leichtigkeit und ohne Dich zu verbiegen!

Scanner-Persönlichkeiten sind Menschen mit vielen Ideen, Interessen und Leidenschaften. Den Begriff prägte Barbara Sher in ihrem Buch: „Du musst dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast“

Positionierung als Scanner-Persönlichkeit? Aber klar doch!

Dich nur auf ein einziges Thema zu reduzieren, ist, als würde man Dich als Wildpferd im Zirkus nur einen einzigen Trick vorführen lassen! Am Anfang macht es ja vielleicht noch Spaß, aber Du möchtest mehr zeigen. Doch das wird Dir verboten!

Die Routine frisst Dich auf – und die Energie ist futsch. Du fängst an, alles noch dreimal zu durchdenken, zu verwerfen und „vernünftig“ zu sein. Du denkst: „Andere schaffen es doch auch, an einer Sache dran zu bleiben. Nur ich nicht“. Du fühlst dich schlecht, Dein Selbstvertrauen ist dahin – und bei der nächsten tollen Idee gibst du am besten gleich auf und redest Dir die Idee selber wieder aus …

Finde Deine wahre Natur

Dabei ist es doch ganz einfach: Du bist dafür geboren, zu laufen, zu springen, frei zu sein! Nur hier kannst Du Deine Stärken ausspielen, hier bist Du die Siegerin! Und hier beginnt die wunderbare Reise zu Deiner Positionierung!

10 Strategien, wie Du Dich als Scannerpersönlichkeit positionieren kannst

Nutze Deine Stärke!

Doch wie sieht’s im Geschäftsleben aus? Oder im Job? Was, wenn Du Dich hier unbedingt entscheiden musst?

Auch hier habe ich gute Nachrichten für Dich: Du musst Dich nicht unbedingt entscheiden!

Hier kannst Du gerade als Scanner-Persönlichkeit Deine Stärken ausspielen! Denn Du kannst ja nicht nur ein Ding, sondern Du blickst über den Tellerrand und hast noch so viele weitere Facetten, mit denen Du glänzen kannst.

Denk an die Bienen: Sie fliegen, wenn es die Möglichkeit erlaubt, verschiedene Blüten an – so ist sichergestellt, dass der Honig viele gute Stoffe enthalten wird.

Was passiert bei Monokultur? Ein Schädling und die Ernte ist dahin. Traurig oder?

Die Natur liebt die Vielseitigkeit! Schau Dich einfach mal auf einer bunten Blumenwiese um: So viele verschiedene Blüten, so viele verschiedene Insekten und Vögel – und alle profitieren voneinander.

Und jetzt denke an die süßen Koala-Bären: Sie vertragen nur Eukalyptusblätter. Was passiert, wenn die Eukalyptusbäume verschwinden? Dann verschwinden leider auch die Koalas – weil sie sich nur auf eine Sache spezialisiert haben!

Deine Vielseitigkeit ist Dein großes Plus. Nutze sie!

Warum Du Dich gerade als Scanner-Persönlichkeit positionieren musst:

Eines musst Du wissen: wenn Du einmal dies, einmal etwas anderes tust, wirst Du für Deine Kunden sehr schwer erkennbar. Es ist ein bisschen wie eine Tarnfarbe. Im ganzen bunten Gewusel fällst Du mit Deinem bunten Gefieder gar nicht mehr auf. Das ist schlecht. Damit wirst Du nicht sichtbar. (Abb1.)

Abb. 1: Bunt gemischtes Angebot in unruhiger Umgebung: Kaum Sichtbarkeit

Deshalb brauchst Du, um sichtbar zu werden, 3 Dinge:

  • Kontur (damit hebst Du Dich von den anderen, die ähnliches anbieten, ab.
  • Ausstrahlung (damit zeigst Du Dich in Deiner Einzigartigkeit)
  • Strahlkraft (Du gestaltest aus Deinen Facetten ein strahlendes Bild, Abb. 2)
Abb.2: viele Facetten, aber eine starke Positionierung

Du schärfst sozusagen Dein Profil, ohne Dich verbiegen zu müssen.

Wie wird’s gemacht?

Doch wie schaffst Du es, Dich als vielbegabte Scannerpersönlichkeit zu positionieren, so dass Du einzigartig wahrgenommen wirst?

Es ist egal, ob Du Coach oder Handwerker bist, KünstlerIn oder Friseurin. Ob Du einen Job suchst oder selbständig bist, ein Unternehmen führst oder gerade Dein Business aufbauen willst:

Mache Dir klar, was Dein innerer Kern ist, der Dich antreibt, was es ist, das Dich auszeichnet. Und dann stärke diesen Kern und bringe Deinen Diamanten zum Funkeln!

Dabei helfe ich Dir gerne!

Aus jahrelanger Erfahrung weiß ich, worauf es bei einer starken Positionierung ankommt. Die 10 besten Strategien, wie Du Deine Positionierung finden kannst, habe ich für Dich zusammengefasst.

Ich selbst hätte so etwas gerne gehabt, als ich mich selbstständig gemacht habe – oder besser, 10 Jahre später. Angefangen habe ich als Full Service Agentur – ich bot meinen Kunden alles an, was zur Werbung gehört: Logo, Flyer, Visitenkarten, Websites, Anzeigen, Kataloge, Fotografie, Illustration, Marketingberatung. Für mich war das ganz logisch, denn es gehört ja alles zusammen. Ich hatte viele Stammkunden und arbeitete für sie mit meinem kompletten Portfolio.
Das ging 10 Jahre super gut.

Vom „Full-Service“ zum „Bauchladen“

Doch dann änderte sich die Landschaft: Nur noch Spezialisten waren gefragt. Plötzlich war mein Full Service nur noch verächtlich ein „Bauchladen“ . Also musste ich mich spezialisieren. Doch womit? Ich liebte meinen Beruf und vor allem die Vielseitigkeit!

Und dann ging das Drama los: Konzentrierte ich mich auf WebDesign, kamen Illustrations-Aufträge. Stellte ich mich als Illustratorin vor, wollten die Leute Marketingberatung. Und wenn ich als Marketingberaterin auftrat, waren die Menschen nur an WebDesign interessiert …

So ging das die ganze Zeit – hin und her. Dabei verlor ich erst den Faden und dann meine Begeisterung. Es musste eine Entscheidung her! Also lernte ich alles, was es zum Thema Positionierung zu lernen gab – ich belegte Seminare und Online-Kurse.

Und jedes Mal, wenn es darum ging, mich für eine Sache zu entscheiden, hab ich mir vorgestellt, eine Fee kommt zu mir und sagt: „Ich verspreche Dir, Du wirst mit Deiner Idee absolut erfolgreich sein. Such Dir eine von Deinen Ideen aus – egal welche, sie wird zu Gold. Aber Du musst Dich für immer von allen Deinen anderen Ideen trennen und nur noch dieses eine Projekt durchziehen.“

Was war das Ergebnis?

Ich konnte und wollte mich nicht entscheiden. Alles waren doch meine „Babies“. Das wäre so, als müsste ich mich für ein Kind entscheiden und die anderen nie mehr wieder sehen. Das ging gar nicht.

Ich habe 10 Jahre gebraucht, um zu erkennen, dass das gar nicht nötig ist.

Diese 10 verlorenen Jahre und den ganzen Frust möchte ich Dir ersparen!

Deshalb habe ich eine Methode entwickelt, wie auch Du Deine starke Positionierung aufbauen kannst, ohne Dich verbiegen zu müssen.

Ich habe mich hingesetzt, die Marketingstrategien der großen Konzerne analysiert und für Selbständige und kleinere Unternehmen modelliert.

Die „Dachmarke“ für Scanner und Multi-Talente

Große Konzerne bieten ja viele unterschiedliche Produkte für unterschiedliche Zielgruppen an. Doch meistens geht es nur um ein großes Thema – mit vielen Facetten.

  • Tesa zum Beispiel hat gefühlt Hunderte von unterschiedlichen Produkten – aber es geht immer darum, etwas zu befestigen (und wieder lösen zu können)
  • Nivea mit seinen vielen Artikeln: Körperpflege zum Wohlfühlen
  • Ferrero mit seinen Leckereien: Süße Versuchungen für alle Gelegenheiten und Altersstufen

Wie Du als vielbegabte Scanner-Persönlichkeit Deine Positionierung findest

Genau diese Strategie kannst auch Du Dir zunutze machen: Überlege Dir bei Deinen vielen Ideen und Richtungen: Wo gibt es Gemeinsamkeiten? Wo gibt es Überschneidungen?

  • Vielleicht hast Du bei all Deinen Ideen eine ähnliche Zielgruppe?
  • Vielleicht hast Du unterschiedliche Zielgruppen, aber ein ähnliches Thema?
  • Oder Du hast verschiedene Themen und Zielgruppen – dann finde die ideale Kombination und gestalte etwas völlig Neues daraus!

Auch wenn Du ganz unterschiedliche Dinge getan hast, wenn Dich ganz unterschiedliche Dinge interessieren – es gibt immer einen „gemeinsamen Nenner“, einen ganz speziellen Kern, der Dich auszeichnet.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du authentisch bleibst und Dich nicht in ein enges Schema quetschst!

Du möchtest wissen, welches Potential in Dir steckt, um Dir eine starke Positionierung aufzubauen? Dann hole Dir die 10 besten Strategien, wie Du Deine Positionierung finden kannst: