Teil 2 des Artikels zur Marketingstrategie. Hier geht’s zu Teil 1

5. Dein USP: Positioniere Dich spitz statt breit

Aus Deinen Stärken (Punkt 3) und Deiner Wettbewerbsanalyse (Punkt 4) kannst Du Dir Deine Positionierung erarbeiten. Du formulierst Dein Alleinstellungsmerkmal, das Dich von allen anderen unterscheidet. (siehe auch meinen Blogartikel „In 5 Schritten zu Deiner perfekten Positionierung

Spitze Positionierung in Deiner Marketingstrategie

Deine Positionierung ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt Deiner Marketingstrategie. Nimm Dir genügend Zeit dafür!

6. Kundennutzen: Was bietest Du an?

Kunden suchen Lösungen. Klingt banal, ist aber gar nicht so leicht umzusetzen.

  • Du hast ein Schuhgeschäft? Klar, Du verkaufst Schuhe. Aber genau genommen möchten Deine Kunden bequem laufen und gut aussehen.
  • Du stellst Komponenten und Bauteile her? Deine Kunden wollen vor allem Sicherheit und Qualität.
  • Du hast eine Praxis für Physiotherapie? Deine Kunden möchten gesund werden und beweglich bleiben.

Wenn Du Dich zum Beispiel als DER Hersteller von ganz bestimmten Bauteilen zur Motorsteuerung positioniert hast, und diese Teile werden nicht mehr gebraucht, hast Du ein Problem.

Bauteil

Wenn Du Dich allerdings als zuverlässiger Lieferant positioniert hast, der Motoren zum Laufen bringt, dann kannst Du diese Positionierung weiter stärken, auch wenn Du ganz andere Teile für eine ganz andere Art von Motoren herstellst.

So denkst Du ganz automatisch in Lösungen, die Du Deinen Kunden bietest, und nicht in bestimmten Verfahrensweisen. Richte Deine Marketingstrategie danach aus!

So planst Du Schritt für Schritt die perfekte Marketingstrategie! Klick um zu Tweeten

7. Zielgruppe: Wem bietest Du es an?

Am einfachsten ist es, die bestehenden Kunden anzusehen und zu analysieren: Was haben alle gemeinsam? Daraus kannst Du schließen, dass auch neue Kunden ähnlich „gestrickt“ sind und kannst sie gezielt ansprechen.

Stehst Du noch am Anfang oder willst Du ein neues Produkt einführen, ist ein bisschen mehr Detektivarbeit nötig. Überlege Dir, für wen Dein Angebot optimal sein könnte. Mit welcher Gruppe von Kunden möchtest Du am liebsten arbeiten?

Kunde-Avatar, das Kernstück Deiner Marketingstrategie

Wichtig ist, hier eine (oder in Einzelfällen mehrere) sogenannte „Personas“, also Deine perfekten Wunschkunden, zu entwickeln. Schreibe ein komplettes Charakterbild dieser Personen, mit so vielen Details wie nur irgend möglich. Gib der Person einen Namen.

Baue Deine Marketingstrategie um Deine Zielgruppe auf, dann wirst Du immer Kunden finden.

Und dann richtest Du Deine ganze Kommunikation genau an diese eine Person. Es ist wie bei einem Lovesong: eine bestimmte Person wird besungen, oft sogar mit Namen – aber jede(r) der oder die in einer ähnlichen Situation ist, fühlt sich angesprochen.

Im Blogartikel „Die richtige Zielgruppe finden“ habe ich schon einiges dazu geschrieben. In meinem Buch „Pole Position statt nur dazwischen“ gehe ich näher darauf ein und gebe Dir weitere Tipps zur Umsetzung.

Es geht nicht um Dich – Deine Kunden sind das Wichtigste in Deinem Business! Helfe ihnen dabei, sich besser zu fühlen und Du wirst erfolgreich sein. Klick um zu Tweeten

8. Medien: Wo ist Deine Zielgruppe unterwegs?

Sprich Deine Zielgruppe so persönlich wie möglich an. Denke quer – wo könnten sie noch zu finden sein?

Wenn Du beispielsweise Inneneinrichtungen anbietest, eignen sich auch Webseiten und Gruppen zum Thema Garten, denn wer einen Garten hat, hat auch eine Wohnung/ein Haus zum Einrichten. Welche Branchen sind Deinen Kunden „vorangestellt“ (z.B. Immobilienmakler, Umzugsunternehmen, Hochzeitsplaner …)?

Social Media Kanäle

Damit hast Du außerdem die Chance, kaum Wettbewerber anzutreffen, denn die konzentrieren sich vielleicht nur auf die klassischen Möbelzeitschriften und Websites.

9. Die Marketingplanung

Der nächste wichtige Schritt ist die Marketingplanung. Wenn Du weißt, wo Deine Kunden sich aufhalten, welche Medien sie konsumieren und wie sie am liebsten angesprochen werden können, dann kannst Du einen Plan machen, wann und wo Du Dich sichtbar machen möchtest – online und Offline, bezahlt oder kostenfrei.

Schreibe genau auf, wann und wo Du Dich sichtbar machen möchtest, welches Budget Dir dafür zur Verfügung steht und plane auch Zeit und Ressourcen für Text und Gestaltung ein.

Mediaplanung mit Elke Schmalfeld

Konzentriere Dich dabei auf die für Deine Zielgruppe wichtigsten Medien. Du musst nicht überall präsent sein – auch hier gilt: lieber konzentrieren als verwässern.

10. Optimierung + Anpassung Deiner Marketingstrategie

Ganz wichtig ist es natürlich auch, Deine Marketingstrategie in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstand zu stellen, spätestens nach einem Jahr.

Planung der Marketingstrategie
  • Habe ich meine Ziele erreicht? Wenn nein, woran lag es, was kann ich im nächsten Jahr verbessern? Setze Dir an dieser Stelle gleich neue Ziele für das nächste Jahr
  • Stimmen die Fakten noch oder hat sich am Markt etwas Entscheidendes verändert?
  • Konnte ich meine Stärken ausbauen und meine Schwächen kompensieren?
  • Konnte ich Chancen nutzen und Risiken abwenden?
  • Wie sieht die Wettbewerbssituation aus? Was ist meine Marktposition?
  • Stimmt meine Positionierung noch und mein Alleinstellungsmerkmal? Kann ich es mit den Erfahrungen des letzten Jahres noch weiter verfeinern?
  • Biete ich weiterhin die optimale Lösung für das Problem meiner Kunden oder sollte ich nachbessern?
  • Ist meine Zielgruppe noch die selbe oder sind neue Kundengruppen dazu gekommen / weggefallen?
  • Hat sich die Medienlandschaft geändert und wenn ja, wie? Auf welchen Kanälen ist meine Zielgruppe jetzt zu finden?
  • Was hat mein Marketingplan für Ergebnisse gebracht? Wie kann ich ihn noch weiter optimieren?

Diese regelmässigen Kontrollen und CheckUps helfen Dir, Deine Ziele im Auge zu behalten und bei Bedarf nachzubessern. So entwickelst Du Dein Business strategisch weiter.

10 wichtige Bausteine, um Dein Business strategisch nach vorne zu bringen! Klick um zu Tweeten

Ganz wichtig: Suche Dir Unterstützung für Deine Marketingstrategie

Du hast erfahren, wie Du Dir Schritt für Schritt Deine Marketingstrategie aufbauen kannst. Doch auch wenn die einzelnen Schritte nachvollziehbar sind, ist es für wenig erfahrene UnternehmerInnen eine Riesenaufgabe.

Deshalb mein Tipp: Hole Dir Unterstützung. Du musst das nicht alles alleine auf die Beine stellen. Sehr gerne stehe ich Dir mit meiner langjährigen Erfahrung zur Seite.

Elke-Schmalfeld

Ich habe schon vielen UnternehmerInnen geholfen, die richtige Strategie für ihr Unternehmen zu finden und umzusetzen. Maßgeschneidert und ganz persönlich.

So sprechen meine Kunden über die Zusammenarbeit:

„Frau Schmalfeld erklärt und berät umfassend und verständlich. Sie filtert die wichtigsten Punkte heraus und setzt den Fokus auf das Wesentliche. Ihr zuvorkommendes Wesen und freundliche Art sind das Plus obendrauf.“

„Die Beratung von Frau Schmalfeld war perfekt auf mich zugeschnitten. Ich konnte mit ihr meine Sichtbarkeit spürbar steigern. Vielen, vielen Dank!“

„Sehr individuelle Umsetzung und sehr gute Zusammenarbeit über Jahrzehnte und verschiedenen Branchen hinweg.“

Lass uns doch einfach in einem kostenfreien Telefongespräch herausfinden, wie und wo ich Dir helfen kann.