+49 170 31 42 115 info@elke-schmalfeld.de

Morgens kurz vor Acht im Bus: Die Augen gebannt auf einen kleinen Bildschirm gerichtet, ist jeder der Fahrgäste auf der ganzen Welt unterwegs, ohne mitzukriegen, was im Umkreis von ein paar Metern vor sich geht. Das Internet ist näher als der Sitznachbar.

 Ein vertrauter Anblick, oder?

Doch das war nicht immer so! Wie ist das alles entstanden? Heute kann sich doch niemand mehr vorstellen, wie es war, als wir noch nicht jederzeit und überall nachschauen konnten, was wir wollten.

Erst vor gut 10 Jahren eroberten mit dem iPhone die Smartphones unsere Welt und wurden ganz schnell zum unentbehrlichen Begleiter.

Wir posten, chatten, schreiben SMS und Whatsapp, wir teilen unser Leben mit der Welt, wir googeln nach Restaurants und dem nächsten Schnäppchen … Wie – googeln?

Google oder „die Suche neu erfinden“

Gerade 20 Jahre ist es her, als google das Licht der Welt erblickt und sie gleich darauf umgekrempelt hat. Eine Suche oder Recherche war vorher eine mühsame Angelegenheit: Bücher wälzen, Webkataloge durchsuchen, Zeitungsberichte durchforsten usw.

Wie gut, dass es jetzt die bequeme Suche im Internet gibt!

Wie ist das Internet eigentlich entstanden?

Überblick über die Internet-Geschichte

Die Grafik gibt einen Überblick über einige Meilensteine der Internet-Geschichte

Die Geschichte des Internet begann genau genommen schon im Jahr 1945.  Dr. Vannevar Bush, ein Berater von US-Präsident Roosevelt, hatte die Idee, Texte in Form von Verweisen (später Hypertext genannt) zu verknüpfen. Diese Idee sollte die Welt revolutionieren.

In den nächsten Jahren folgten Weiterentwicklungen dieser Idee.1969 war es schließlich so weit: 4 Computer an unterschiedlichen amerikanischen Universitäten  wurden vernetzt – das erste Netz war geboten: das ARPAnet.

1971 wurde die erste E-Mail geschrieben. Der Entwickler, Ray Tomlinson, verwendete bereits das @-Zeichen. Ob damals jemand ahnen konnte, dass 2017 allein in Deutschland rund 771 Milliarden E-Mails versendet werden würden? (Quelle: Statista)

1989 entwickelte Tim Berners-Lee, ein Wissenschaftler am Europäischen Kernforschungszentrum CERN, den ersten Webserver und Webbrowser. Er prägte erstmals den Begriff WWW für World Wide Web.

1990 wurde der erste grafische Browser, Mosaic, von Marc Andreesen, entwickelt. Diesen entwickelte Andreesen später mit Jim Clark zum Netscape-Browser weiter. Später ging daraus der heute weiterverbreitete Firefox-Browser hervor.

Onlinehandel: eCommerce erobert die Welt

1994 / 1995 gab es einen weiteren Durchbruch im Internet: Amazon, ebay und Yahoo! entstanden und begründeten den Siegeszug des eCommerce. Heute sind sie nicht nur Shopsysteme, sondern gehören mit google und Youtube zu den größten Suchmaschinen im Internet.

Wikipedia – „Das Schlaue Buch“ wird Realität

Als Kind liebte ich die Lustigen Taschenbücher von Walt Disney. Trick, Trick und Track mit ihrem „Schlauen Buch“ fand ich immer schon genial: Ein Buch, in dem alles drin steht, was ich wissen will. Ein Traum. Heute hat das jeder in der Hosentasche!

2001 war es so weit: die größte Enzyklopädie aller Zeiten, wikipedia, entsteht. Das Geniale: Jeder kann mitmachen. Das Wissen aller Beteiligten wird gesammelt, korrigiert, optimiert und vervollständigt. Dieses Wissen steht allen Menschen zur Verfügung (sofern sie im Internet sind). Im April 2017 gab es rund 45 Millionen Artikel auf Wikipedia (Quelle: Statista)

Seit 2004 ist das Internet nicht mehr etwas von wenigen für viele, sondern eine Kommunikationsplattform von allen für alle:

Web 2.0 und Social Media

Nutzerzahlen Instagram

Steigerung der Instagram-Nutzer weltweit von Januar 2013 bis Juli 2017


Nie war es so einfach wie heute, mit Freunden in aller Welt Kontakte zuknüpfen und zu halten: Facebook, Instagram & Co machen es möglich. Doch nicht nur für private Zwecke sind die Sozialen Medien oder Social Networks nütze:

Personal Branding und Bekanntheitsgrad

Gerade die Sozialen Netzwerke eignen sich optimal dazu, die eigene Marke aufzubauen und Reichweite zu erzielen. Man teilt sein Leben, seine Hobbies, sein Business. Bekannte Youtuber, Instagramer oder Blogger zogen schnell die Aufmerksamkeit von Markenartikel-Unternehmen auf sich:

Influencer Marketing

Wenn ein Social-Media Star mit einer hohen Zahl an Fans und Followern ein Produkt empfiehlt, kauft es ein Großteil seiner Fans. Das Influencer-Marketing war geboren und ist heute DER Trend im Marketing.

Wie geht es weiter?

Eine spannende Frage! Was meinst Du – wo geht der Trend im Internet hin, wie werden wir in 5, 10 oder 20 Jahren online leben? Ich freue mich auf Deinen Kommentar 🙂